Als Studenten haben wir eine generative Installion kreiert, die sich Geometrische Wasserwelten (Geometric Waterworlds) nennt. Dieses Projekt ist für den Deep Space des Ars Electronica Centers in Linz gedacht. Kerstin Blätterbinder, Victoria Wolfersberger und ich haben gemeinsam daran gearbeitet. Wieder einmal hat Victoria ein einzigartiges Sound Design kreiert. Außerdem entwickelte sie das Sound-zu-Visuals-Interface. Kerstin und ich haben die Visuals entwickelt und programmiert. Wir drei bilden außerdem auch zusammen mit Lukas ein Team für unseren Abschlussfilm Fish for Life.

Dieses Video zeigt einen kurzen Ausschnitt der Experience, welche man im Deep Space mit unserer Installation machen konnte. Geometrische Wasserwelten lässt den Betrachter bzw. die Betrachterin in eine neue Welt eintauchen, voller fantastischer Bilder und Geräusche.

  • FH Projekt generative Installation
  • Programmierung, Visualisierung Processing
  • 2017

Leave a Reply